Zenker/Helbig//: & Gäste   „Kommunikationen“

 

Falk Zenker – Gitarren / Live-Looping
Tim Helbig – exp. Instrumente / Live-Elektronik
Norico Kimura – Gesang
Nils Alf – Klarinetten / Tenorsaxophon

 

Die Corona-Krise verhindert nicht nur, sondern zeigt auch neue Wege. Dies meinten zumindest zwei kreative Köpfe der Thüringer Jazz- und Improvisations-Szene, Gitarrist Falk Zenker und Perkussionist und Klang-Elektroniker Tim Helbig, und gründeten kurzerhand ihr neues Duo-Projekt Zenker/Helbig//:. In Kombination aus Zenkers virtuoser Gitarren-Loop-Kunst und Helbigs abgefahrenen Instrumentenerfindungen und komplexer Live-Elektronik erforscht das Duo mit großer musikalischer Spiel- und Experimentierlust neues musikalisches Terrain.

Abstrakte freie und strukturierte Improvisationen, aufblitzende jazzige Themen, atmosphärische Klangschwelgereien und temporäre, treibende Beats verdichten sich unter Einsatz elektroakustischer Echtzeit-Klangmanipulation zu vielschichtigen Klanggebilden. Über die im Saal verteilten Lautsprecher wandern die Klänge schließlich durch den Raum und führen das Publikum auf eine spannende Hör-Entdeckungsreise.

Exklusiv für die Jazzmeile 2020 kooperiert das Duo Zenker/Helbig//: mit zwei spannenden, ebenso in Thüringen lebenden Gastmusikern: der Sängerin Norico Kimura und dem Saxophonisten Nils Alf. Gemeinsam wollen sie sich musikalisch der Frage nach Möglichkeiten und Unmöglichkeiten erfolgreicher Kommunikation nähern, steckt doch in der Improvisation die besondere Notwendigkeit des Dialogs und des gemeinsamen Diskurses.

Kommunikation, beispielhaft in der Musik und inspirierend für unsere gegenwärtige Gesellschaft, die diese mit den zu beobachteten zunehmenden Spaltungstendenzen -nochmals verstärkt durch die Corona-Krise- in besonderem Maße zu brauchen scheint.

 

 

Tim Helbig ist künstlerischer Mitarbeiter an der HfM Franz Liszt Weimar am Studio für elektroakustische Musik. Sein Betätigungsfeld umfasst neben der Realisation komplexer Klanginstallationen, Kompositionen von Elektroakustischer Musik, auch ein mannigfaltiges Spiel verschiedener selbstentwickelter Instrumente im Rahmen von Live-Elektronik-Konzerten und Improvisationen.  https://timhelbig.de

Die Opernsängerin Norico Kimura kann auf ein umfangreiches Bühnenwirken zurück blicken. Ihr hoher Facettenreichtum changiert zwischen klassischem Musiktheater und experimentellen Stegreif-Improvisationen. Neben Engagements im In- und Ausland (u.a. am Deutschen Nationaltheater Weimar, an der Semper-Oper Dresden, Frankreich, Italien, Schweiz, Spanien, Japan), ist sie Mitglied im Duo „Klang-Zeichen“ (Kimura, v. Hintzenstern) sowie in Ihrer Funktion als „DADA-Botschafterin des Japanischen Kaisereichs“ Musikerin im „Ensemble der DADAMENTA“, sowie im Ensemble „syn:klang“ aktiv.

Nils Alf hat sich ebenfalls überregional als experimentierfreudiger, im Jazz verwurzelter Tenorsaxophonist und Klarinettist (Bb-Klarinette, Bassklarinette) einen bemerkenswerten Namen erarbeitet. Zu hören ist er u.a. in gemeinsamen Projekten mit Kay Kalytta (perc) und Stephan Nagler (klavier), Majofran und Sammant.  https://www.nilsalf.de

Falk Zenker macht bereits seit mehr als 25 Jahren durch sein virtuoses Gitarrenspiel und seine modernen Kompositionen für Gitarre weit über unsere Landesgrenzen hinaus auf sich aufmerksam. Seine musikalische Vielfalt vereint Elemente des Jazz, Mittelalter, Flamenco, Klassik und zeitgenössischer Musik. Zudem tritt er seit einigen Jahren erfolgreich als Klangkünstler in Erscheinung – vielerorts sind Klanginstallationen von ihm zu erleben. Neben einer Vielzahl nationaler und internationaler Konzertreisen, kann Zenker auf zahlreiche CD-Veröffentlichen und Noten-Publikationen zurückblicken. https://falk-zenker.de